Bericht von der Backhaus-Hocketse am Samstag, 7. September 2019

Großer Zuspruch fürs Backhausfest

Ganz offensichtlich hat sich das jährlich am Ende der Sommerferien stattfindende Backhausfest der Nordheimer Bürgerstiftung inzwischen etabliert. Jedenfalls haben trotz leichtem Nieselregen bei schon herbstlichen Temperaturen viele Besucher am vergangenen Samstag den Weg in die Ortsmitte gefunden.

Wie in den Vorjahren waren die Freiwillige Feuerwehr und der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes dabei, um über Ihre Arbeit zu informieren. Dafür interessierten sich durchaus nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch für viele Erwachsene gab es manches „Aha-Erlebnis“.

Als am Nachmittag die Besucher des ersten Nordheimer Kinderfestes in den Park strömten, war dann noch mehr Betrieb rund ums Backhaus. Doch die gegenüber den Vorjahren verstärkte Helferschar hat den Ansturm problemlos bewältigt. Grenzen setzt da eigentlich nur der Backofen im Backhaus, der eben nur eine bestimmte Anzahl von Streuselkuchen ermöglicht.

 

Kaum aus dem Ofen, schon verkauft; die Streusel aus dem Backhaus sind sehr beliebt.

Viel Arbeit steckt in den leckeren Teilchen, bevor sie verschmaust werden können.

 

Bei kühler Witterung gerade recht – eine heiße Rote vom Grill.

 

Immer wieder interessant, was das DRK leisten kann.

 

Wow, ein echter Feuerwehrmann erzählt von seiner Arbeit.

Besonders freuen sich die Verantwortlichen der Bürgerstiftung, dass bei der Hocketse gleich vier Besucher spontan dem Freundeskreis der Stiftung beigetreten sind. Wenn auch Sie daran Interesse haben; die Mitglieder von Vorstand und Stiftungsrat sowie www.buergerstiftung-nordheim.de informieren Sie gerne.

Die Bürgerstiftung bedankt sich bei allen Besucherinnen und Besuchern, insbesondere bei der Freiwilligen Feuerwehr, dem DRK-Ortsverein und Susanne Seifert, ganz besonders auch bei allen Helfern und Gönnern. Das gute wirtschaftliche Ergebnis der Backhaus-Hocketse wird der Bürgerstiftung helfen, sinnvolle Projekte unterstützen zu können.