Preisbinokel am 2.11.2018

Besucherrekord beim Preisbinokel der Bürgerstiftung

 

Offenbar hat sich herumgesprochen, dass der jährliche Preibinokel der Bürgerstiftung ein gut organisiertes Turnier mit interessanten Preisen ist. Was sonst könnte der Grund dafür sein, dass am vergangenen Freitag 81 Binokelfreunde ins Foyer der Sporthalle kamen, um zu reizen und zu stechen, auf jeden Fall Spaß zu haben, idealer Weise gar zu gewinnen. Einige Teilnehmer nahmen auch eine größere Anfahrt auf sich, die weiteste Anreise hatte ein Binokelfreund aus Calw. Anfänger und Fortgeschrittene, ältere und jüngere Besucher und immerhin 14 Frauen waren der Einladung der Bürgerstiftung gefolgt; vielen Dank dafür.

Nach problemlosen Ablauf der 2 x 15 Spiele wurden die Sieger geehrt und die Preise verteilt. Bei folgenden Sponsoren und Gönnern bedanken wir uns sehr herzlich: Gasthaus Adler, Hofladen Conte, Elektrogroßhandlung Eberhard, Metzgerei Geiger, MdB Eberhard Gienger, Waldschenke Hörnle, Getränke Kleemann, Bäckerei Kipp, Weinstube Müller im Auerberg, Rathauskeller, Weinhaus Nordheim und Privatkellerei Willy.

 

Blick ins voll besetzte Foyer beim Preisbinokel der Bürgerstiftung.

 

Die besten drei Binokler und der Spielleiter freuen sich über einen erfolgreichen Preisbinokel. Von linsk nach rechts Wilhelm Weller aus Oppenweiler, der mit 7.262 Punkten Platz 2 belegte und sich über Wein und Eintrittskarten für mundartmonika am 23.11.2018 im Alten Bauhof freute. Dann Manfred Steiner aus Neipperg, der mit ganz starken 8.019 Punkten eine 4-tägige Berlin-Reise für 2 Personen gewonnen hat. Auf dem 3 Platz landete Karl-Heinz Abt aus Dürrenzimmern mit 6.846 Punkten, wofür es einen Hochdruckreiniger gab.